Artikel

The Moment of Silence



Im Jahre 2044 sind die Staaten der Erde unter einer Weltregierung vereinigt. Peter Wright ist nach dem tragischen Tod seiner Frau und seinem Sohn nach Brooklyn (New York) gezogen. Er trinkt Tag und Nacht, versinkt in Depressionen und verbringt seine Abende im Chat-Session. Eines Nachts beobachtet er durch den Türspion, wie Männer eines speziellen Sondereinsatzkommandos die Wohnung seines Nachbarn, der Peter beim Umzug geholfen hat, stürmt. Der Online-Journalist wird ohne Grund festgenommen und weggebracht. Der Vorfall lässt Peter keine Ruhe und so beschließt er, der Sache nachzugehen.
Peter begibt sich mit einem alten Foto des Mannes auf die Suche und macht dabei erstaunliche Entdeckungen. Die Polizei weiß angeblich nichts vom Verschwinden und auch die Leute auf der Straße schweigen. Wollte der Journalist wohlmöglich eine Verschwörung aufdecken und was hat es mit dem SETI Institut und dem Echelon Programm auf sich? Erleben Sie dramatische Wendungen, spannende Rätsel, filmreife Zwischensequenzen und genießen Sie am Ende "den Moment der Stille", The Moment of Silence.

Das Spiel beginnt unmittelbar nach der Verhaftung des Online-Journalisten Mr. Oswald. The Moment Silence ist ein typisches Point & Click Adventure, in dem der Spieler den Charakter nur mit der Maus steuert. Am Anfang führen Sie Gespräche mit der Frau und dem Sohn des entführten Mr. Oswald. Ausgestattet mit einem Messenger und einem Bild des Mannes begeben Sie sich auf die Suche nach Hinweisen. Der Messenger ist dabei eines der wichtigsten Gegenstände während Ihrer Recherchen. Macht Ihnen beispielsweise Mrs. Oswald nicht die Tür auf, so müssen Sie mit Ihr per Messenger Kontakt aufnehmen. Außerdem ermöglich Ihnen dieses Gerät den Zutritt in einigen Bereichen und spielt auch ansonsten eine wichtige Rolle. Durch Unterhaltungen mit anderen Charakteren ergeben sich neue Rätsel, die Fragen aufwerfen. Diese wiederum verlangen nach anderen Gesprächen, um gelöst zu werden. Trotz der nicht-linearen Dialoge werden die verschiedenen Städte oder Orte erst nach einem gelösten Rätsel oder einer wichtigen Unterhaltung frei zugänglich. Und gegen Ende des Spiels werden Sie sich für einen von zwei Wegen entscheiden müssen. Einer führt zum Erfolg und der andere zum Misserfolg.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
Das Bild des entführten Journalisten wird Sie während des ganzen Spiels begleiten. Um herauszufinden, was mit dem Journalisten passiert ist, müssen Sie sich mit unterschiedlichen Charakteren unterhalten, die alle ihre eigene Lebensgeschichte haben. Da meistens ein normales Gespräch nicht ausreicht, muss der Spieler versuchen, Fotos und andere Gegenstände, die einen Hinweis zum Geschehen geben, zeigen. Im Inventar, das sich auf der Unterseite des Bildschirms befindet, finden Sie alle gesammelten Objekte und können diese mit der linken Maustaste auswählen und damit auf einen Charakter klicken. Sollte der Charakter keine Hinweise zum ausgewählten Objekt haben, so passiert gar nichts. Schon bald finden Sie unter anderem auch ein Tagebuch des entführten Online-Journalisten, mit dessen Hilfe Sie dann dem Rätsel ein Stück näher kommen.

Rätsel und Dialoge
Die komplexe Story baut vor allem auf logische Rätsel und Abläufe. Ein gutes Beispiel für die logisch aufgebauten Rätsel ist das geheime Tagebuch. Da der entführte Mr. Oswald vor allem seiner Familie viele Dinge verschwiegen hat, um sie zu schützen, hat er alle geheim gehaltenen Entdeckungen in einem Tagebuch verfasst und dieses in einem Schließfach am Flughafen verschlossen. Sie haben den Schlüssel zwar finden können, wissen aber die Schließfachkombination nicht. Da der Flughafen mit Kameras ausgestattet ist, haben diese vielleicht etwas aufgenommen. Im Infocenter müssen Sie aus dem Fenster rausschauen und Peter sagt etwas über die zwei armen Männer vor dem Fenster. Nun begibt sich die Dame hinter dem Tresen nach draußen und Sie können ungestört die Kameraaufnahmen betrachten und die Kombination herausfinden. Für den weiteren Verlauf des Spiels benötigen Sie viele Infos aus dem mehrseitigen Tagebuch, das zum Teil handschriftlich geschrieben ist. Dort stehen z.B. Codes für Zahlenfelder und vieles mehr.
Dialoge müssen Sie zwar mit allen Charakteren führen, aber nicht alle Themen sind relevant für die kommenden Rätsel. Interessant ist es trotzdem zu hören, welches Leben die anderen Charaktere führen und meistens ergeben sich aus Gesprächen weitere Themen, die dann doch einen Hinweis enthalten könnten. Sie treffen auf über 35 sprechende 3D Charaktere mit Lippensynchronisation.

Ist das die Zukunft?
The Moment of Silence spielt in der Zukunft und wird mit einem opulenten Intro eingeleitet. Aber auch im weiteren Verlauf des Spiel wird der Spieler durch insgesamt 30 Minuten lange Zwischensequenzen zum staunen gebracht. Sie kommen an Orte wie Alaska, Plattform im Bermudadreieck, heruntergekommenen Orten und sogar auf einer Raumstation namens Lunar 5. The Moment of Silence bietet 75 Locations und mehr als 500 Interaktive Screens. Überall tummeln sich NPCs (Non Player Characters) herum und beweisen, dass das Adventure auf keinen Fall eintönig und unbelebt ist. Echtzeitpartikeleffekte, Schatten und Spiegelungen lassen Adventure-Fans Herzen höher schlagen. Sogar der Fernseher läuft im Hintergrund weiter und realistisch dargestellte Flüsse verschönern das Bild. Trotzdem haben sich auch kleinere Fehler eingeschlichen. Mal stürzte der Rechner während einem Gespräch ab und ein anderes Mal lief unser Held Peter einfach durch einen Charakter namens Juan hindurch. Solch kleine Fehler muss der Spieler aber in jedem Spiel hinnehmen. Hier hilft das Speichern vor oder nach jeder wichtigen Aktion. Begleitet wird das ganze von einer je nach Situation auch dramatischen Hintergrundmusik, die einige Adventures in den Schatten stellt. Verantwortlich für die Sprachausgabe ist unter anderem die deutsche Stimme von Bruce Willis.


Fazit: Nach The longest Journey ist The Moment of Silence das erste Adventure seit langem, dass mich tagelang gefesselt hat. Und irgendwie erinnert die Umgebung und die Hintergrundkulisse der Stadt etwas an The longest Journey.
Die spannende Story, dass mysteriöse Verschwinden und die mögliche Verschwörung machen dieses Adventure einzigartig. Es ist eben ein Adventure der Meisterklasse und wird so leicht nicht zu übertreffen sein. Beeindruckt haben mich auch die gerenderten Kamerafahrten der Locations und auch die Charaktere, die mit aufwändigem Motion Capturing animiert werden, sind echte Klasse. Details werden nicht nur in Sachen Grafik großgeschrieben, sondern auch bei Dialogen. Oftmals werden in Dialoge von anderen Charakteren Wörter erwähnt, die den nötigen Hinweis zum späteren Lösen eines Rätsels enthalten. The Moment of Silence ist besser als jeder Action-Thriller und Sie sollten sich diesen Titel nicht entgehen lassen, sonst verpassen Sie etwas.

The Moment of Silence (DVD-ROM)
 Entwickler House of Tales  Anbieter dtp
 Genre Adventure  Sprache deutsch
 Termin 01. Oktober 2004  Preis Ca. € 45,-
 Minimum  Empfohlen
 Windows 98/2000/ME/XP
 CPU: PentiumIII 800 MHz
 128 MB RAM
 3D-Karte 32MB: DirectX 9.0
 DVD-Laufwerk erforderlich
 HD: 800 MByte
 Windows 98/2000/ME/XP
 CPU: Pentium4 2.0 MHz
 512 MB RAM
 3D-Karte mit 128MB; DirectX 9.0c
 DVD-Laufwerk erforderlich
 HD: 800 MByte
 Multiplayer
 Netzwerk: 1 Spieler
 1 Spieler pro Packung
 Internet: 1 Spieler
 1 PC pro Spieler
Wertung
 Grafik 91%
 Sound 93%
 Steuerung 90%
 Atmosphäre 93%
 Multiplayer

The Moment of Silence - Screenshots The Moment of Silence - Screenshots The Moment of Silence - Screenshots The Moment of Silence - Screenshots The Moment of Silence - Screenshots The Moment of Silence - Screenshots The Moment of Silence - Screenshots

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.