News

DNF – Neue Engine geplant?


3D Realms hat 1997 erstmals das Actionspiel Duke Nukem Forever angekündigt. Entwickelt wurde der Action-Shooter auf Basis der QuakeII-Engine. Ein Jahr später stiegen die Entwickler auf die Unreal-Engine um. Als 3D Realms im Mai 2003 alle Screenshots von der offiziellen Webseite entfernt hatte, befürchteten viele ein erneutes wechseln der Engine. Gerüchten zufolge sollte die Doom3-Engine zum Einsatz kommen. Dies wurde aber von George B. schnell dementiert. Anfang 2004 dann die überraschende Nachricht. 3D Realms entscheidet sich erneut für eine neue Engine und diesmal viel die Wahl auf die Physik-Engine von Meqon. Das Unternehmen wurde 2002 im schwedischen Norrköping gegründet.

Vor wenigen Monaten dann die überraschende Nachricht. Das Unternehmen Ageia gibt den Erwerb des schwedischen Software-Entwicklers Meqon Research bekannt. Der Grund des Erwerbs sei unter anderem das leichte integrieren der Physik-Engine in andere Projekte und auch 3D Realms entschied sich damals aufgrund dieser Tatsache für die Engine. Die Technik von Meqons Physik-Engine soll nun in Ageias PhysX SDK integriert werden.

Doch wie geht es mit dem langerwarteten Action-Shooter Duke Nukem Forever weiter? Wir haben uns mit 3D Realms in Verbindung gesetzt und auf folgende Fragen eine nicht ganz eindeutige Antwort erhalten:

– Wird Duke Nukem Forever die AGEIA PhysX Physikkards unterstützen?
– Welche Physik-Engine wird Duke Nukem Forever definitiv nutzen?

3D Realms wollte sich dazu noch nicht äußern. Anscheinend ist die das Ganze doch etwas komplizierter und die Entwickler scheinen sich selbst nicht sicher zu sein, wie es weiter geht. Wir bleiben aber dran und halten euch auf dem neusten Stand.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.