News

Anonyma – Eine Frau in Berlin – DVD-Start am 23. April


Im April 1945 marschiert die rote Armee im stark zerstörten Berlin ein. In einem halbzerstörten Wohnhaus werden Frauen, darunter auch die ehemalige Journalistin und Fotografin Anonyma (Nina Hoss), Opfer von Vergewaltigungen. Ohne Aussicht auf einen Ausweg aus dieser Situation beschließt die junge Frau sich einen russischen Offizier zu suchen, der sie beschützen soll. Im Laufe der Zeit kommt es wie es kommen muss und zwischen dem Offizier Andrej (Evgeny Sidikhin) und Anonyma entsteht so etwas wie eine Beziehung. Der Film von Regisseur Max Färberböck (“Aimée & Jaguar”) basiert größenteils auf die Tagebuchaufzeichnungen einer bis zu ihrem Tod anonym gebliebenen Autorin, die als einzige Frau über die bis heute tabuisierten Vergewaltigungen deutscher Frauen durch Soldaten der Roten Armee am Ende des zweiten Weltkriegs berichtet hat. Das Buch sorgte weltweit für Aufsehen und entpuppte sich später als ein einzigartiges historisches Dokument. Die Hauptrolle der Anonyma spielt Nina Hoss („Die weisse Massai“). Mit August Diehl (“Tattoo”) und Juliane Köhler (“Der Untergang”) sind zwei weitere Rollen prominent besetzt. Die sowjetischen Soldaten werden von russischen Schauspielern gespielt, darunter der Kino- und Theaterstar Evgeny Sidikhin. Max Färberböcks Nachkriegsdrama wurde beim 24. Santa Barbara International Filmfestival als Bester Internationaler Film ausgezeichnet. Ausstattung der DVD:
Bildformat: 2.35:1, 16:9
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch DTS 5.1, Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte möglich
Prod.-Jahr: 2008
FSK: ab 12 Jahren
Länge: ca. 131 Min.
Extras: Dokumentation (ca. 17 Min.), Interviews, Darsteller-Infos

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.