Artikel | Reviews

TOMB RAIDER


Die junge Heldin verschlägt es in die Gegend des sogenannten Drachen-Dreiecks. Dort sollen immer wieder Schiffe verschwinden, wobei als Ursache Vulkanausbrüche und Riesenwellen vermutete werden. Auch das Forschungsschiff ENDURANCE erleidet in dieser Gegend im Nordpazifik Schiffbruch und dabei scheint Lara die einzige Überlebende zu sein. Hilflos und auf sich allein gestellt begibt sie sich in das Abenteuer ihres Lebens und entwickelt sich nach und nach zu der Heldin, wie wir sie kennen. Zumindest versuchen die Videosequenzen dieses Gefühl zu vermitteln. Spielerisch sieht es aber ganz anders aus, denn es gibt kaum Einschränkungen. Lara geht mit ihren Waffen auch zu Beginn des Spiels zielsicher um. Dabei haben die Zwischensequenzen große Mühe, die Wandlung von dem eingeschüchterten jungen Mädchen zur kaltblütigen Killerin glaubwürdig rüberzubringen.

Ansonsten überzeugt die Spielmechanik auf ganzer Linie. Die KI der Gegner agiert schnell und präzise, sucht aber auch immer wieder Deckung. Der Entwickler Crystal Dynamics liefert hier gewohnt gute Qualität ab. Neben den beliebten Ballereien steht Lara auch ein riesiges Arsenal an Granaten zur Verfügung. Das Ergebnis sind spektakuläre Explosionen, die andere Actionspiele in den Schatten stellen.

 

Rätsel
Lara Croft beherrscht nicht nur den Umgang mit ihren Waffen, sondern kann auch knifflige Rätsel lösen. Das weitläufige Areal in TOMB RAIDER beinhaltet zahlreiche Locations, die erkundet werden wollen. Dabei werden wir mit Extras wie Schätzen oder Erfahrungspunkten belohnt. Gesammelte Punkte können dann für Waffen-Upgrades eingetauscht werden. Zusätzlich verfügt Lara über den sogenannten Survival-Instinkt, der ihr dabei hilft, den richtigen Weg zu finden.

Um bestimmte Orte überhaupt erkunden zu können, muss die junge Heldin gewisse Ausrüstungsgegenstände freischalten.  Erst dann kann die Erkundungstour fortgesetzt werden. Dabei darf man die Rätsel nicht unterschätzen. Diese werden im weiteren Spielverlauf immer kniffliger und erfordern neben Konzentration auch eine Portion Geschick.

 

TOMB RAIDER

Grafik 89%
Sound 91%
Steuerung 83%
Atmosphäre 80%
Motivation 82%
Multiplayer 83%
Fazit

Der neuste Teil der Tomb Raider-Reihe steht für Action, Spannung und Dramatik. Es bietet eine atemberaubende Spielwelt mit filmreifen Zwischensequenzen und einer unglaublich atmosphärischen Soundkulisse. Aber nicht nur Einsteiger werden ihre Freude an der neuen Lara Croft haben, auch eingefleischte Fans dürfen sich auf serientypische Rätsel und nervenaufreibende Klettereinlagen freuen. Trotz Kaufempfehlung sollten Publisher und Entwickler daran arbeiten, aus dem nächsten Teil kein Deckungs-Shooter zu machen. Statt sich auf die Rätsel zu konzentrieren, ist man ständig damit beschäftigt Gegner beiseite zu räumen und während dieser Gefechte Deckung suchen. Nichtsdestotrotz sollte man sich das neue TOMB RAIDER keinesfalls entgehen lassen.

Gesamtwertung 85%
Readers Rating
675 votes
77

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.