Artikel | Reviews

Meccano Meccanoid G15


Der Meccano Meccanoid G15 aus dem Hause Spin Master erinnert an den Roboter „Nummer 5“ aus dem gleichnamigen Film. Der Selbstbau-Roboter besteht aus Polycarbonat-Teilen und ist in der Lage zu kommunizieren und gleichzeitig Dinge zu erlernen. Unser lustiger Freund greift dabei auf über 1000 vorprogrammierte Sätze zurück, erlaubt sich gerne mal einen Spaß und sorgt dank der zahlreichen Bewegungsabläufe für Unterhaltung pur. Darüber hinaus können fortgeschrittene Anwender den 16-Bit-Mikrocontroller durch einen Arduino-Controller ersetzen und den Meccanoid Open-Source programmieren. Was sonst noch in unserem kleinen Freund steckt, erfahrt ihr in unserem Test.


Roboter-Bausätze gibt es derzeit wie Sand am Meer. Jedoch sind diese mit teilweise hohen Anschaffungskosten verbunden. Eine Alternative dazu könnte der Meccanoid sein. Der Selbstbau-Roboter wurde in erster Linie für die Unterhaltung konzipiert und besteht fast ausschließlich aus Polycarbonat-Teilen, die mit den beiliegenden echten Werkzeugen zusammengeschraubt werden. Sein Gehirn ist ein 16-Bit-Mikrocontroller, der über 1000 vorprogrammierte Sätze enthält. Darüber hinaus ist der Meccanoid dank seiner 6 Servos erstaunlich mobil und in der Lage Dinge zu erlernen. Im Auslieferungszustand bietet der G15 drei innovative Programmiermöglichkeiten: Die "Learned Intelligent Movement (LIM)"-Technologie, das Wiedergeben von Wörtern und Sätze und über eine App programmierte Bewegungsabläufe abrufen. Der G15 Roboter ist außerdem Open Source und kann somit mit allen Programmiersprachen programmiert werden.

Spezifikationen

Meccano  
Bezeichnung Meccanoid G15
Prozessor 16-Bit-Mikrocontroller
Display
Speicher 64 MB Flash

Ausstattung

621 Teile
1 MeccaBrain
1 LED-Modul
2 Handwerkzeuge
4 Servos
2 Hinterrad-Bausätze
2 Motorengetriebe-Bausätze
1 Anleitung
Erweiterungen MeccaBrain durch andere Mikrocontroller (z.B. Arduino)
ersetzbar (siehe Meccanoid Open Source Programming)
Altersstufe ab 10 Jahren
Lernpotential Grundlagen der Programmierung, Mechanik
und Robotik
Maße Bauteile unterschiedlicher Größe
Herstellerwebseite Hier klicken
Preis 199,99 €

 

Meccano Meccanoid G15

Fazit

Der Meccano Meccanoid G15 aus dem Hause Spin Master sieht aus wie der Roboter „Nummer 5“ aus dem gleichnamigen Film und hat mich von der ersten Minute an unterhalten. Der Selbstbau-Roboter besteht aus Polykarbonat und ist dank der ausführlichen Anleitung schnell zusammengebaut. Mit über 1000 vorprogrammierten Sätze und den drei Programmierungsmethoden sorgt der kleine Freund für Spaß pur. 

Fortgeschrittene Anwender können den G15 außerdem Open-Source programmieren. Zwar lässt sich der 16-Bit-Mikrocontroller (Meccabrain) nicht direkt programmieren, aber mit der Anschaffung eines Arduino Uno-Boards und der vom Hersteller bereitgestellt Arduino-Bibliothek sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Darüber hinaus sind die Polykarbonat-Teile zu 100% kompatibel mit dem klassischen Mecanno-Bausystem, wodurch auch andere Konstruktionen realisiert werden können. Oder aber man legt sich zwei Roboter zu und baut sich daraus einen großen Roboter mit mehr Servos und dadurch auch mehr Bewegungsmöglichkeiten. Daher gibt es von uns eine ganz klare Kaufempfehlung.

Gesamtwertung 88%
Readers Rating
476 votes
79

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.