Artikel | Reviews

Fable 3


Fable 3 ist das neuste Meisterwerk aus der Feder von Peter Molyneux (Lionhead Studios) und katapultiert den Spieler in das Königreich Albion, wo derweilen das Industriezeitalter angebrochen ist. Erneut begeben wir uns auf eine abenteuerliche Reise und sind gespannt, ob Fable III die Schwächen seines Vorgängers ausmerzen kann.

Seit den Ereignissen von Teil 2 sind 50 Jahre vergangen und im Königreich Albion ist nun das Industriezeitalter angebrochen. König Logan herrscht mit eiserner Faust über das Land und bereichert sich auf Kosten der geknechteten Bürger. Deshalb startet der Held des Spiels nach einem traumatischen Erlebnis eine Revolution, um den König zu stürzen und so am Ende selbst den Thron zu besteigen. Es stellt sich nur noch die Frage, ob er es besser machen wird oder sich von Ruhm und Reichtum korrumpieren lässt.


Die Revolution
Dem Königreich droht eine Revolution und der Spieler muss nun entscheiden, ob er als männliche oder als weibliche Personen das Volk anführen möchte. Wir entscheiden uns für die Rolle des Prinzen und finden uns nach einem opulenten Intro aus Sicht eines Huhns im Schloss wieder. In Albion ist das Industriezeitalter angebrochen und die Menschen schuften für einen Hungerlohn, denn die Einnahmen fließen größtenteils in die Taschen eines Tyrannen, König Logan. Deshalb beschließt das Volk gegen Korruption, Tyrannei und fehlender Bildung und Kultur vor dem Palast zu demonstrieren. Während der Protestaktion gibt König Logan den Befehl, die Protestanführer zu töten und somit dem Ganzen ein Ende zu setzen. Als wir Logan aber davon abhalten möchte, verhaftet er stattdessen unsere Freundin. Dem jungen Prinzen reicht es endgültig und deshalb entflieht er dem Palast, um die wohl größte Revolution des Industriezeitalters anzuzetteln.

Fable 3

Grafik 80%
Sound 86%
Steuerung 82%
Atmosphäre 87%
Motivation 85%
Multiplayer 86%
Fazit

Fable 3 hat großes Potential und hätte auch ein durchaus ernstzunehmendes Rollenspiel werden können. Doch die angestaubte Grafik, das eintönige Kampfsystem und die geringe Anzahl an Waffen, Rüstungen und Zauber werfen kein gutes Bild auf den dritten Teil der Reihe. Auch die Hintergrundkulisse kommt an die Qualität des ersten Teiles bei weitem nicht heran. Dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass die fesselnde Story und die atmosphärischen Schauplätze vor allem Rollenspiel-Anfänger überzeugen dürfte. Mir persönlich hat Fable 3 sehr gut gefallen und oftmals war ich so in die Handlung vertieft, dass ich kleinere Mankos ausblenden konnte.  

Gesamtwertung 85%
Readers Rating
288 votes
77

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.