Artikel

Crysis Warhead


Electronic Arts veröffentlicht mit Crysis Warhead eine völlig neue Version des PC-Spiels des Jahres 2007. Der ursprünglich als Addon geplante PC-Titel entwickelte sich zu einem stand alone Spiel und erzählt die Geschichte des Sergeant "Sykes" aus einem völlig anderen Blickwinkel.
Das neue Crysis bietet viele neue Levels, eine erweiterte neue Multiplayer-Erfahrung mit neuen Online-Modi, eine verbesserte KI und vieles mehr. Ob der neue Titel genauso gut ist wie das Original, erfahren Sie in unserem Test.

In der neuen Version von Crysis übernehmen Sie nicht mehr die Rolle von "Nomad" Dunn, sondern schlüpfen in die Haut des Sergeant "Psycho" Sykes. Dieser befindet sich auf der anderen Seite der Insel, wo ein skrupelloser nordkoreanischer General alles daran setzt, eine mächtige Technologie in seinen Besitz zu bringen.

Die Story dürfte zwar echte Crysis-Veteranen nicht umhauen, aber Neuerungen gibt es dennoch. So wurde in der neuen Version ein noch explosiveres und dynamisches Gameplay integriert. Neue anpassbare Waffen und Fahrzeuge sowie detailgetreue und fotorealistische Schauplätze sind nur ein Teil davon.
Und obwohl sich optisch gesehen Crysis Warhead kaum von der Version aus dem vergangenen Jahr unterscheidet, gehört es bis heute noch zu den wenigen PC-Titeln, die eine so realistische und atemberaubende Grafik bieten. Einzig und allein der Hardwarehunger wurde gestillt und so läuft Crysis Warhead bis auf die Ladezeiten der Levels deutlich schneller als sein Vorgänger.

Aber auch an der Menschen- und Alien-KI (KI=Künstliche Intelligenz) wurde kräftig nachgeschraubt und so ballern beispielsweise die Gegner nicht mehr einfach in der Gegend rum. Auch an eine Unterstützung durch verbündete Truppen haben die Entwickler gedacht und es prompt ins Spiel eingebaut. 

Doch den taktischen Feinschliff bekommt der First Person Shooter durch das Nano-Suit verliehen. Damit kann Sergeant "Psycho" Sykes seine Panzerung verbessern, unsichtbar werden oder an Geschwindigkeit zulegen. Wie Sie ihr Auftragsziel jedoch erreichen, liegt einzig und allein in Ihrer Hand. Leider sind die Levels nicht all zu freiräumig ausgefallen und auch die Spielzeit ist mit 5 Stunden nicht gerade der Hit.

Und zu guter Letzt kommt das Crysis Wars hinzu. Hierbei handelt es sich um einen neuen Multiplayer-Modus, der unter anderem 21 neue Karten und drei Spiel-Modi beinhaltet. Neben den zwei altbekannten Modis Instant-Action und Power-Struggle, kommt noch der Team-Instant-Action-Modus hinzu.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.