Seitenüberschrift

Artikel: Carl Zeiss VR ONE Plus

    Virtual-Reality-Brille im Test | Hardware | TigerClaw | User-Wertung: Wertung

    Design

    Das VR One Plus wird in einer hochwertigen Verpackung geliefert. Bereits beim Auspacken fallen das futuristische Design und die erstklassige Verarbeitung auf. Die Front besteht aus einer transparent-schwarzen Kunststoffscheibe, auf der das Logo des Herstellers und die Modellbezeichnung dezent aufgedruckt sind. Die Basis ist in weiß gehalten und besticht ebenfalls durch eine solide Kunststoffverarbeitung. Der Smartphoneeinschub befindet sich seitlich und kann von beiden Seiten verwendet werden. Die nächste Ebene besteht aus Gummi und wurde sowohl auf der Oberseite als auch auf der Unterseite großzügig mit Belüftungsschlitzen versehen. Diese sollen verhindern, dass die 40-mm-Bikonvex-Linsen im Inneren beschlagen. Der abnehmbare Schaumstoff an der Gesichtsmaske sorgt dabei für ein angenehmes Tragegefühl. Durch das durchdachte Design ist der Tragekomfort für Brillenträger ebenfalls ausgezeichnet. Die VR-Brille sitzt dank der Trageschlaufe fest am Kopf, ohne das ein unnatürlicher Druck entsteht. Der Tragekomfort wird insgesamt als sehr bequem empfunden.

     

    Spiele und Performance

    Carl Zeiss verwendet qualitativ hochwertige Linsen, die durch die spezielle Bauform eine deutlich stärkere Verzerrung als andere Standardlinsen aufweisen. Um unschöne Abbildungsfehler zu vermeiden, sollten lediglich Apps verwendet werden, die nicht auf Side-by-Side-Bilder setzen. Apps, die beispielsweise mit der Google Cardboard-SDK entwickelt wurden, sind davon nicht betroffen. Daher empfiehlt es sich vor der ersten Inbetriebnahme, die Google-Cardboard-App herunterzuladen und anschließend den QR-Code der Brille vom Verpackungskarton zu scannen. Um mit den entsprechenden Apps zu interagieren, wird außerdem Zubehör in Form einer Magnetschalters oder Bluetooth-Controllers benötigt. Denn sitzt das Smartphone erst einmal in der universellen Schublade, kommt man nicht mehr an das Touch-Display, ohne das Smartphone aus der VR One Plus herauszuziehen.

    Um in den vollen Genuss der virtuellen Realität zu kommen, empfehlen wir hochwertige Spiele-Apps, die durch Kopfbewegungen gesteuert werden können. Dabei wird mittels Smartphone-Kamera die Position im Raum ermittelt und im VR-Universum abgebildet. Auch auf Youtube.de werden immer wieder tolle 360°-VR-Videos veröffentlicht, die den Zuschauer beispielsweise in die Welt von The Walking Dead oder The Ring eintauchen lassen und für so manche Schreckmomente sorgen. Mit Kopfhörern lässt sich der VR-Effekt um ein Vielfaches verbessern. 

Produktinformationen

  • Carl Zeiss VR One Plus

    Boxshot

    Hersteller: Carl Zeiss

    Produkttyp: hardware

    Preis: € 129

    Release: Juni 2016

    Offizielle Webseite: Hier klicken

    Produktbewertung: Wertung

Screenshots

Kommentare


  •  

    Seiten (0):

    Name Text
    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

     
    Kommentar schreiben
    Name: *
    eMail:
    Homepage:
    Titel:
    Text: *

    » Codes
    » Smilies
    eMail
    Visuelle Bestätigung: =>


Impressum | Kontakt | Disclaimer
Partner: DNZone.de | OutcastZone.de | Playmore.de | Cheaten.com | GTAvision.com | Mafia-Daily.net
Copyright © 2001-2017 PCPointer.de. | Content & Design © by PCPointer.de

Empfohlen vom WeTEST-Webkatalog...spamfree